Bebauungsplan Ausschnitt

Gemeinde Inzlingen

Bebauungsplan der Innenentwicklung und Örtliche Bauvorschriften „Seidenhof“


Ziel:
In der Gemeinde Inzlingen war eine neue, städtebaulich sinnvolle und angemessene Nutzung für das brachgefallene Gewerbeareal einer ehemaligen Kartonagenfabrik in z. T. schwieriger Hanglage zu finden und planungsrechtlich zu sichern.

Merkmale:
Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB mit separater Satzung über Örtliche Bauvorschriften. Festsetzung eines allgemeinen Wohngebiets für klassische Einfamilienhäuser auf dem für die neue Erschließung und Bebauung noch aufzubereitenden ehemaligen Betriebsareal im Inzlinger Unterdorf. Sehr intensive Beteiligung der Betroffenen, der Angrenzer und der sonstigen Öffentlichkeit.
Gebietsgröße ca. 1,4 ha. Höhenfestsetzung und Beschränkung der Wohnungszahl pro Gebäude, Ausgleichsmaßnahmen z. T. auch außerhalb des Plangebiets. Grundlage war ein städtebaulicher Vertrag zwischen der Gemeinde und dem Vorhabenträger; Planungsverfahren sowie Realisierung der öffentlichen und privaten Erschließung und der Bebauung kostenneutral für die Gemeinde.

"Seidenhof" in Inzlingen Bebauungsplan-Verfahren:
- Eingeleitet  am 12.4.2011
- Rechtskraft am 16.12.2011
- Der Flächennutzungsplan wird gem. § 13a BauGB im Wege der
  Berichtigung angepasst.




Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK